BMW 325i Touring (E46) in Saphirschwarz metallic irgendwo in Brandenburg

Fragen über Fragen – Das war 2017

Inzwischen ist der Februar schon beinahe durch und mein Jahresrückblick kommt erst jetzt. Schande. Mit 2017 verging ein Jahr mit vielen Hochs, aber vornehmlich Tiefs. Vor allem aber kam ich 2017 überhaupt nicht zum Schreiben – ein Armutszeugnis. Daher folgt auf den 2016er Jahresrückblick direkt die 2017er Retrospektive. Wie in den letzten Jahren greife ich auf Don Dahlmanns Fragen-Katalog zurück, um zu resümieren. Das war mein 2017.

Weiterlesen „Fragen über Fragen – Das war 2017“

Advertisements

Fragen über Fragen – Das war 2016

Wie im Jahr zuvor soll es zum Jahresabschluss einen Rückblick auf das vergangene Jahr geben. Abermals greife ich Don Dahlmanns alljährlichen Fragen-Katalog auf, um zu resümieren. Das war mein 2016.

Weiterlesen „Fragen über Fragen – Das war 2016“

Meinung – Gedanken zum neuen Toyota RAV4 Hybrid

Gedanken zum Toyota RAV4 Hybrid

Was lange währt, wird endlich gut? Toyota bringt mit dem Facelift der vierten Generation erstmals den RAV4 in einer Hybrid-Variante auf den Markt. Warum eigentlich erst jetzt? Und wenn es schon so lang dauerte, dann ist er doch bestimmt richtig, richtig gut, oder?
Gedanken zum RAV4 Hybrid – und darüber hinaus.

Um es vorweg zu nehmen: Die große Überraschung, der Aha-Effekt bleibt aus. Ob Toyota Yaris Hybrid oder Lexus GS 300h – die Hybride von Toyota/Lexus sind bekannt und bieten bewährte Kost. Und das ist keinesfalls schlimm. Außer Frage steht auch, dass der RAV4 – ob mit oder ohne angeflanschten E-Motor, ein gutes, zeitgemäß wirkendes SUV ist. Aber reicht es denn, einfach nur gut zu sein? Ob gut oder nicht; fahrerisch blieb bei mir die große Begeisterung aus, wie in meinem Fahrbericht zum Toyota RAV4 Hybrid nachzulesen ist.

Weiterlesen „Meinung – Gedanken zum neuen Toyota RAV4 Hybrid“

Blogger-Stilblüten – Orthographie und Grammatik im Weblog

Eine häufig bemühte Frage im Blogger-Dunstkreis ist die nach der Notwendigkeit makelloser Rechtschreibung. Was salopp mit „Rechtschreibung“ umrissen wird, ist jedoch tatsächlich ein sehr viel weiteres Feld, das nicht allein das korrekte Schreiben eines jeden einzelnen Wortes meint. Mir scheint, vielen ist nicht klar, wie groß dieses Feld ist und was es zur Ernte bereithält.

Woerterbuch_Orthographie

Das Schöne am Internet ist bekanntlich, dass jeder seine Meinungen, Erkenntnisse, Senftuben im Netz ausdrücken kann. Das Schlimme am Internet: Jeder drückt seine Senftuben aus. Was uns als Netzgänger nahezu grenzenlose Vielfalt und Buntheit garantiert, kann auch Fluch statt Segen sein. Denn nicht jedem liegt das Schreiben, klafft eine tiefe Schlucht zwischen Schreiben-Wollen und Schreiben-Können. Es geht mir auch nicht um absolute Fehlerfreiheit – die wird kein Blogger ohne angeschlossenen Lektor gewährleisten können. Und nie würde ich mir anmaßen zu behaupten, meine Texte seien fehlerfrei. Jedoch sollte ein Jeder seinem Leser eine gewisse Lesbarkeit seiner Texte schuldig sein. Und dazu gehört auch ein angenehmes Schriftbild, angemessene Sprache sowie weitestgehend grammatisch angewandtes Deutsch.

Weiterlesen „Blogger-Stilblüten – Orthographie und Grammatik im Weblog“